Blog /

Digital Workplace vs. Digital Workspace: Der Unterschied einfach erklärt

Gina Schumacher

Die Begriffe "Workplace" und "Workspace" werden oft synonym verwendet. Es gibt jedoch einige wichtige Unterschiede zwischen den beiden Begriffen, vor allem, wenn es um einen digitalen Arbeitsbereich und einen digitalen Arbeitsplatz geht.

 

Was sind also die Unterschiede, wie lassen sie sich vergleichen und warum ist das wichtig?

Workplace vs. Workspace

 

Oberflächlich betrachtet scheinen sich Workplace (deutsch: Arbeitsplatz) und Workspace (deutsch: Arbeitsbereich) beide auf einen Ort zu beziehen, an dem man arbeitet, und sind somit identisch. Aber das stimmt nicht ganz.

 

  • Was ist ein Workplace / Arbeitsplatz? Ein Arbeitsplatz ist ein fester Ort, an dem die MitarbeiterInnen gemeinsam arbeiten. Sie halten Besprechungen ab, erledigen Aufgaben, plaudern am Wasserspender und tun all die anderen Dinge, die Angestellte seit Jahrtausenden tun.
  • Was ist ein Workspace / Arbeitsbereich? Ein Arbeitsbereich ist der spezifische Raum, in dem ein/ MitarbeiterIn arbeitet, z. B. eine Kabine oder ein Schreibtisch. Dieser Arbeitsplatz kann sich an einem Arbeitsplatz befinden, muss es aber nicht, denn es kann sich auch um ein Heimbüro oder sogar um den Esstisch eines Freiberuflers handeln.

 

Einfach ausgedrückt: Ein Arbeitsplatz ist für alle da, ein Arbeitsbereich ist für eine Person.

Digital Workplace vs. Digital Workspace

Wir haben uns mit dem traditionellen Arbeitsplatz und dem Arbeitsbereich befasst, aber was ist ein Digital Workplace und Digital Workspace?

 

Ein Digital Workplace ist die Umgebung, die ArbeitgeberInnen für ihre virtuellen Teams einrichtet. Es handelt sich um die Infrastruktur, die bereitgestellt wird, um harte Arbeit zu ermöglichen und sicherzustellen, dass der Arbeitsplatz produktiv ist.

 

Ein Digital Workspace umfasst die Software, die die MitarbeiterInnen zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Man kann sich den Arbeitsplatz als die kollaborativen Boards und Communities vorstellen, die von allen im Unternehmen genutzt werden, während ein Digital Workspace der Computer und die Tools des Einzelnen sind.

 

Im Folgenden erfahren Sie, was Sie sonst noch über digitale Arbeitsbereiche und Arbeitsplätze wissen müssen:

Digital Workplaces bringen MitarbeiterInnen zusammen

Ein Digital Workplace kann so einfach sein wie eine Messaging-App für das Unternehmen oder so kompliziert wie eine völlig flexible Lösung, wie die von Flexopus, die die gemeinsame Nutzung von Schreibtischen ermöglicht und nahtlos integriert werden kann.

 

Sie spiegeln die Unternehmenskultur wider und bringen alle MitarbeiterInnen zusammen, damit sie gemeinsam arbeiten können.

Feststehend vs. flexibel

Digital Workplaces sind das digitale Äquivalent zu großen Büroräumen, und wie diese bieten sie alle Elemente, die ein Unternehmen für seinen Betrieb benötigt. Ein digitaler Arbeitsplatz ist jedoch viel flexibler, da es auf den Einzelnen und die von ihm verwendeten Tools ankommt.

 

Ein Unternehmen kann sich auf eine einzige digitale Plattform für seinen Arbeitsplatz beschränken, aber ein/e MitarbeiterIn kann je nach Bedarf zwischen mehreren Programmen wechseln, darunter:

  • Textverarbeitungsprogramme
  • Tabellenkalkulationen
  • Software zur Bildbearbeitung
  • Software für die Verwaltung sozialer Medien
  • E-Mail-Programme

 

Der Arbeitsplatz erleichtert den Wechsel zwischen diesen Plattformen und sorgt dafür, dass die MitarbeiterInnen mit ihren KollegenInnen in Kontakt bleiben können, aber es sind die einzelnen Programme, der Arbeitsbereich, den sie für ihre Arbeit nutzen.

Der Arbeitsplatz diktiert den Arbeitsbereich

Ein erfolgreicher Digital Workspace ist ohne einen angemessenen Digital Workplace nicht möglich. Der letztere diktiert den ersteren.

 

Unternehmen müssen die Lösungen integrieren, die ihre MitarbeiterInnen brauchen, sei es, dass sie einfachen Zugang zu wichtigen Tools haben, dass sie eine reibungslose Zusammenarbeit ermöglichen oder dass ihre Kreativität stets gefördert wird. Dies erfordert häufig einen ständigen Prozess der Informationsbeschaffung. Der Arbeitsplatz muss die MitarbeiterInnen ermutigen, ihre Probleme zu äußern, und dafür sorgen, dass sie gelöst werden.

 

Wenn an einem realen Arbeitsplatz ein Drucker kaputt geht, ruft man jemanden an, der ihn repariert; wenn es Probleme mit dem Parken gibt, tut man, was getan werden muss, um sie zu beheben. Dies sollte auch für digitale Arbeitsplätze gelten.

Tipps für die Verwaltung eines digitalen Arbeitsplatzes (Digital Workplace)

  • Achten Sie darauf, was funktioniert und was nicht funktioniert
  • Ermutigen Sie zu offener Kommunikation und Feedback
  • Setzen Sie klare Ziele
  • Erfassen Sie Misserfolge und nutzen Sie sie als Chance für Wachstum
  • Organisieren Sie gelegentliche Treffen von Angesicht zu Angesicht, um die Interaktion zu fördern und den Umgang der MitarbeiterInnen untereinander zu erleichtern.

Tipps für die Verwaltung eines digitalen Arbeitsbereichs (Digital Workspace)

  • Aktualisieren Sie die gesamte Software
  • Stellen Sie sicher, dass die MitarbeiterInnen wissen, wie sie die Programme nutzen können, und schulen Sie sie, wenn sie es nicht können.
  • Halten Sie die Arbeitsbereiche organisiert
  • Vermeiden Sie zu viele Ablenkungen
  • Hinterfragen Sie jeden Prozess und rationalisieren Sie ihn, wo es möglich ist: Kann diese Besprechung eine E-Mail sein? Ist dieser zusätzliche Schritt wirklich notwendig?

Flexopus: Die Desk-Sharing-Lösung für moderne workplaces

 

Flexopus ist die ultimative Desk Sharing Lösung. Sie fördert die Zusammenarbeit und Effizienz. Sie lässt sich nahtlos in jede bestehende Infrastruktur integrieren und bietet eine Vielzahl von Funktionen:

  • Buchungsfunktion für Arbeitsplätze, Meetingräume und Parkplätze
  • Verbessert die Effizienz
  • Konzipiert mit Blick auf das Hybridmodell
  • Unterstützung für 13 Sprachen
  • Umfassende Datenanalytik

Fordern Sie noch heute eine Demo an, um zu sehen, was Flexopus für Sie tun kann.

Zusammenfassung: Digitale Transformation mit einer neuen Art von Arbeitsraum und Arbeitsplatz 

Ein digitaler Arbeitsplatz ist für viele moderne Unternehmen ein wesentlicher Faktor. Er wirkt sich auf jeden Aspekt des Unternehmens aus und bildet das Fundament, auf dem die Arbeitskultur aufgebaut ist. Dazu gehören auch geeignete Arbeitsplätze, die sich nahtlos in den digitalen Arbeitsplatz einfügen und den MitarbeiterInnen alle Werkzeuge an die Hand geben, die sie brauchen, um produktiv zu bleiben.

 

Wenn Ihr Unternehmen eine digitale Transformation durchläuft, beginnen Sie mit dem digitalen Arbeitsplatz, integrieren Sie geeignete digitale Arbeitsbereiche und bauen Sie darauf auf.

Buchen Sie einen Demo-Call!
Markus Merkle
Sales Manager