Blog /

Büro der Zukunft: Die Top 5 Büro-Trends für 2024

Gina Schumacher

Inhalt

Die Art und Weise, wie wir arbeiten, verändert sich ständig. Technologische Fortschritte und veränderte Arbeitsmodelle führen zu neuen Trends in der Bürogestaltung und Arbeitsorganisation. Im Jahr 2024 werden sich einige der größten Bürotrends weiterhin auf hybride Arbeitsmodelle konzentrieren, Nachhaltigkeit im Büro, die 4-Tage-Woche, das Wohlbefinden der Mitarbeiter und das papierlose Büro werden ebenfalls weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Hier sind die 5 größten Bürotrends für 2024.

1. Mehr Nachhaltigkeit im Büro

Dieses Büro der Zukunft hat viele grüne Pflanzen.

Nachhaltigkeit ist mehr als ein Trend: Ressourcen schützen, grüne Energie nutzen und den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich halten, ist in vielen Büros bereits zur Unternehmenskultur geworden. Denn der Ruf nach mehr Nachhaltigkeit nimmt auch Einzug in die Bürogestaltung.

Beim Kauf neuer Büromöbel kann auf eine ressourcenschonende und nachhaltige Produktion geachtet werden. Und: Nicht alles muss neu sein! Stilvolle Vintage-Möbel, mit denen sich z. B. Aufenthaltsbereiche aufwerten lassen, gibt es häufig in Second-Hand-Geschäften.

Auch die Infrastruktur im Büro kann in vielen Bereichen mit wenig Aufwand nachhaltiger gestaltet werden: Mithilfe von Ökostrom und Ökogas, dem Einsatz von Energiesparlampen und dem Kauf von energiesparenden Geräten können Ressourcen eingespart werden. Auch bei Verbrauchsmaterialen kann auf umweltfreundliche Lösungen wie z. B. Recycling-Kopierpapier gesetzt werden. Zudem kann man Business Trips oder das Pendeln ins Büro mit der Bahn zurücklegen, anstatt mit dem Auto. 

2. Aufstieg der 4-Tage-Woche

Die Vier-Tage-Woche hat in jüngster Zeit an Bedeutung gewonnen und wird von vielen als eine positive Veränderung in der Arbeitswelt angesehen. Viele Länder wie Schottland, Schweden und Spanien führen die Bewegung bereits als positive Beispiele voran. Ein zentraler Vorteil besteht in der verbesserten Work-Life-Balance der MitarbeiterInnen. Durch einen zusätzlichen freien Tag erhalten sie mehr Zeit für persönliche Interessen, Erholung und familiäre Verpflichtungen. Dies kann nicht nur die Lebenszufriedenheit der Mitarbeitenden steigern, sondern auch deren körperliche und geistige Gesundheit fördern.

Darüber hinaus hat die Vier-Tage-Woche das Potenzial, die Produktivität zu steigern, indem sie die Konzentration und Effizienz während der regulären Arbeitszeit fördert. Diese innovative Arbeitszeitregelung trägt nicht nur dazu bei, die Arbeitszufriedenheit zu steigern, sondern unterstützt auch die Anpassung der Unternehmen an moderne, flexible Arbeitsmodelle, was wiederum die Attraktivität als Arbeitgeber steigern kann.

3. Hybride Arbeitsmodelle mit Desk Sharing bleiben weiterhin relevant

Die Notwendigkeit, flexibel zu arbeiten, wird auch im Jahr 2023 ein zentraler Trend sein. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass ihre MitarbeiterInnen produktiver und effektiver arbeiten, wenn sie selbst bestimmen können, wann und wo sie arbeiten. Bereits seit der Pandemie haben hybride Arbeitsmodelle, verstärkt durch Maßnahmen wie Desk Sharing und unterstützt durch praktische Tools wie Flexopus, einen eindeutigen Aufschwung erlebt, den man so nur selten in modernen Arbeitswelten beobachten kann. Und dieser Trend ist auch 2024 hier um zu bleiben. Die Aufteilung zwischen physischer Präsenz im Büro und Homeoffice hat bewiesenermaßen eine positive Auswirkung auf die Work-Life-Balance der MitarbeiterInnen und bietet eine gesunde Alternative zur reinen Remote-Arbeit.

4. Mehr bedürfnisorientierte Bürogestaltung und gesteigertes MitarbeiterInnenwohlbefinden

Ein Mitarbeiter chillt mit seinem Laptop auf seinem Schoß in einer Chill-Out Zone, welches eines der Büro Trends 2024 ist.

Arbeiten und sich wohlfühlen — im Home Office legen ArbeitnehmerInnen großen Wert auf eine Arbeitsatmosphäre, die gut tut. 45 % der AmerikanerInnen, die im Home Office sind, arbeiten vom Sofa aus. Gemütliche Arbeitsbereiche mit Sofas oder Liegewiesen sind im Büro jedoch weiterhin rar. Noch zu häufig werden die Bedürfnissen von Arbeitnehmer:innen, die in einer gemütlichen Arbeitsumgebung am effizientesten arbeiten, nicht ausreichend erfüllt.

Gerade Großraumbüros mit einer kontinuierlichen Geräuschkulisse sollten daher neu gedacht werden: Verschiedene Zonen wie Home-Zones mit Sofas und Sesseln, Stillarbeitsbereichen, ergonomischen Möbeln oder Telefonkabinen helfen den MitarbeiterInnen dabei, den Ort zu finden, der am besten zu ihrer aktuellen Arbeit passt.

Die Wohlfühlatmosphäre im Büro kann auch durch ein Licht- und Pflanzenkonzept unterstützt werden. Eine Vision der Zukunft: Nicht der Mensch muss sich ins Büro einfügen — sondern das Büro passt sich dem Menschen und seinen individuellen Bedürfnissen in unterschiedlichen Lebenssituationen an. Große Konzerne leben das bereits vor: mit Friseuren, Fitness-Studios und Kindergärten auf dem Bürocampus.

Unternehmen werden auch Wellness-Programme und Aktivitäten anbieten, um das Wohlbefinden ihrer MitarbeiterInnen zu fördern. Ein weiterer Aspekt, der das Wohlbefinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbessert, sind sogenannte „Workations”. Hierbei handelt es sich um Arbeits-Urlaube, bei denen MitarbeiterInnen an einem anderen Ort arbeiten und gleichzeitig die Möglichkeit haben, zu entspannen und ihre Batterien aufzuladen. Unternehmen werden dies als Teil ihrer Bemühungen um das Wohlbefinden ihrer MitarbeiterInnen anbieten, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Arbeit in einer inspirierenden Umgebung zu erledigen, ohne auf den Genuss eines Urlaubs verzichten zu müssen. Workations bieten nicht nur eine willkommene Abwechslung vom Büroalltag, sondern fördern auch die Kreativität und können das Engagement und die Produktivität der MitarbeiterInnen steigern. Auch Flexopus hält jährlich eine Workation ab.

5. Papierloses Büro als neue Norm

Im Jahr 2024 nimmt der Trend zur Digitalisierung und Papierlosigkeit in Büros weiter zu. Dieser Wandel wird durch die fortschreitende Integration moderner Technologien vorangetrieben, um einfachere Arbeitsprozesse zu ermöglichen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Geringere Umweltauswirkungen durch den Verzicht auf Papier, verbesserte Zugänglichkeit zu Dokumenten, beschleunigte Informationsflüsse und gesteigerte Kollaboration durch digitale Tools. Die steigende Bedeutung von Cloud-Technologien, elektronischer Dokumentenverwaltung und kollaborativen Plattformen trägt dazu bei, Büros in Richtung einer schnelleren, flexibleren und nachhaltigeren Arbeitsumgebung zu transformieren.

Ist Ihr Büro bereit für 2024?

Die sich ständig verändernde Arbeitswelt bringt 2024 zahlreiche Trends hervor. Von Nachhaltigkeit über die 4-Tage-Woche bis hin zu hybriden Modellen und papierlosen Büros. Ihr Büro kann sich diesen Entwicklungen erfolgreich anpassen. Setzen Sie auf nachhaltige Bürogestaltung, integrieren Sie die Vier-Tage-Woche für eine verbesserte Work-Life-Balance, etablieren Sie hybride Arbeitsmodelle mit Desk Sharing und schaffen Sie bedürfnisorientierte Bürogestaltungen. Steigern Sie das Wohlbefinden Ihrer MitarbeiterInnen durch innovative Konzepte wie Workations und fördern Sie den Einsatz digitaler Tools. Flexopus unterstützt Sie dabei, ein effizientes, flexibles und nachhaltiges Büro zu schaffen, das den Herausforderungen der modernen Arbeitswelt gewachsen ist. Machen Sie sich bereit für die Zukunft!

Buchen Sie einen Demo-Call!
Markus Merkle
Sales Manager